• Für Euch
  • versandkostenfrei!
Versandkosten sparen für:
Versandkosten sparen für:

Wir sind weiter für Euch da! Online Shoppen ohne Versandkosten.

»Jetzt in Deutschland ab 20€ versandkostenfrei bestellen! - Aufgrund der derzeitigen Situation kann es bei DHL zu verlängerten Lieferzeiten kommen«

Kennt ihr schon »Travel with Freya«?

Die jungen Abenteurer und Weltentdecker Lisa und Silvio aus dem süddeutschen Friedrichshafen haben sich im Oktober vergangenen Jahres auf ein spannendes Abenteuer eingelassen, dass ihnen einiges an Planung und akribischer Vorbereitung abverlangte. Denn im Gegensatz zu den bisherigen Reisen des jungen Paares nach Australien und Neuseeland ist diesmal mit Australian Cattle Dog Hündin Freya auch ein quirliger Vierbeiner dabei. Das »fahrende Zuhause« des Trios ist ein Magirus Deutz 90 D 5,2 aus dem Jahr 1977. Diesen haben Lisa und Silvio mit viel Herzblut selbst umgebaut und für die »Entdeckung Kanadas« von Hamburg nach Halifax verschifft.

Vanlife – das bedeutet neben dem Gefühl von Freiheit auch die Beschränkung auf das Wesentliche, denn Platz ist rar »an Bord«. Was nicht fehlen darf, sind hochwertige und langlebige Produkte für Hündin Freya – und die hat das engagierte Team von HUNTER gern zur Verfügung gestellt. Ab sofort erfahrt ihr hier im Magazin regelmäßig, wie es Lisa, Silvio und Freya in Kanada ergeht und welche Höhen und Tiefen sie gemeinsam durchleben. Lasst euch in die Vanlife-Welt des außergewöhnlichen Trios entführen… und vielleicht packt das Reisefieber euch ja auch schon bald!

Was bisher geschah…:

Februar 2020

»Nach zwei Monaten in St. Andrews in New Brunswick packen wir wieder alles in den Van (woher kommen denn die vielen neuen Sachen?). Wir verlassen das kleine Städtchen und freuen uns auf neue Abenteuer. Irgendwie ist es auch traurig, denn Freya hat hier bereits einige Freundschaften geschlossen und unser blauer Van war schon im ganzen Dorf bekannt. Aber so schön es in dem Apartment mit Warmwasser, Mikrowelle und Badewanne auch war, freuen wir uns unglaublich, wieder zurück in den Van zu ziehen. Unsere Route führt zurück nach Peggys Cove, wo Freya von Stein zu Stein hüpft und mit den Farben der Natur verschmilzt. Pollys Cove ist eine kurze, aber wunderschöne Wanderung zum Meer und führt an anthrazitfarbenen Steinen entlang. Die perfekte Location also, um wunderschöne Fotos zu schießen. Wir fahren weiter Richtung Mahone Bay und Lunenburg. Diese Region wird das »neue Zuhause« von Freya & uns. Was wir drei hier machen und warum wir hier bleiben, verraten wir euch dann im nächsten Monat!«

Januar 2020

»Wir machen eine kleine Pause vom Leben im Van und mieten uns über die sehr kalten Wintermonate eine Wohnung in St. Andrews in New Brunswick. Freya gefällt es sehr, den Van mal wieder gegen eine große und warme Wohnung zu wechseln. St. Andrews ist eine tolle Kleinstadt für Hunde, in der Winterzeit ist es sehr ruhig. Die meisten Einwohner der Stadt sind nicht hier sondern irgendwo im Warmen. Direkt vor unserer Tür startet der Van Horne Trail, eine wunderschöne Wanderung bei der Freya viel zu entdecken hat. Freya hat auch schon einige vierbeinige Freunde im Ort gefunden. Es tut ihr mal wieder gut, jeden Tag mit Hunden zusammen zu sein. Ihren Lieblingsplatz hat sie bereits gefunden - natürlich am Wasser. Sie würde auch bei den jetzigen eisigen Temperaturen ins Wasser gehen. Silvio hat eine Arbeitsstelle im Ort gefunden und so verbringen Freya und ich die meiste Zeit mit schönen Spaziergängen am Wasser oder Schneewanderungen durch den Wald. Im Ort wimmelt es nur so von Rehen und Eichhörnchen - Freya schaut zwar immer sehr interessiert - aber den Jagdinstinkt hat sie nicht in sich. Wir bleiben noch ein wenig hier, bevor wir uns in ein neues Abenteuer stürzen.«

Dezember 2019

»Es hatte vor ein paar Wochen hier und da bereits ein wenig in New Brunswick geschneit, aber so richtig liegen bleiben wollte der Schnee noch nicht. Natürlich war dann die Freude bei Freya groß als es nun aber endlich dicke Schneeflocken vom Himmel schneite! Der erste richtige Schnee in Kanada - das ist schon ein besonderer Moment. Noch schöner war es, da wir genau an diesem Tag im Fundy Nationalpark in New Brunswick unterwegs waren. Denn dort konnte Freya bei einer langen Wanderung im Schnee toben! Weil es wirklich so wunderschön war haben wir beschlossen eine weitere Nacht zu bleiben und am nächsten Tag wurden wir mit Sonnenschein und frischem Schnee belohnt. Es ist einfach traumhaft wenn man die ersten Pfoten und Fußabdrücke in den glitzernden Schnee setzt. Nach kürzester Zeit mussten wir jedoch feststellen, dass wir nicht die einzigen waren die den Schnee genießen durften - Fußabdrücke die so groß waren wie ein Unterarm und ein Schnaufen aus dem Gebüsch haben uns dann schnell dazu bewegt wieder umzukehren.«

November 2019

»Nach dem Cape Breton Nationalpark führt uns unsere Reise nach Prince Edward Island. Die Überfahrt mit dem Schiff dauert etwa 75 Minuten. Für Freya ist ein rauer Wellengang gar kein Problem, sie darf allerdings nicht mit in die Cafeteria des Schiffes - in Kanada sind Hunde in allen Restaurants strikt verboten. In der Nebensaison ist die Insel ein wahres Hundeparadies - denn wir können mit Freya in alle Nationalparks der Insel und sie darf an allen Stränden ohne Leine toben. Hier entdeckt sie auch den ein oder anderen Taschenkrebs - super spannend! Wenn wir die Tür von unserem Van aufmachen springt Freya direkt raus und kann es kaum erwarten wieder an einem anderen Strand zu sein. Von dem rauen Meer kann sie einfach nicht genug bekommen. Nach etwa zehn Tagen auf Prince Edward Island zieht es uns in den Süden von Nova Scotia. Hier folgen wir einem Teil der Lighthouse Route. Ein Ort hat es uns und Freya ganz besonders angetan - die Cape St. Mary Lightstation und der dazugehörige 15 km Trail. Dieser führt an wunderschönen Klippen entlang des Meeres. Ein Traum! Freya läuft zur Sicherheit an der Leine, denn manchmal ist sie einfach etwas zu neugierig. Mal sehen, was Freya in den nächsten Wochen erleben darf.«

Oktober 2019

»Wir sind jetzt seit dem 16. Oktober mit unserem Wohnmobil unterwegs. Freya hat den Flug am 10. Oktober von Frankfurt nach Halifax gut überstanden, ist aber froh wieder festen Boden unter den Füßen zu haben. Unsere erste Reiseroute führt uns von Halifax zum Cape Breton Nationalpark. Freya muss sich erst noch an ihr neues Leben als »Vandog« gewöhnen - bis jetzt gefällt es ihr aber super gut! Sie kann fast jeden Morgen an einem anderen Strand aufwachen - was super ist - denn sie liebt es im Sand zu spielen und im Wasser zu baden. Auch bei kalten Temperaturen! Allerdings kann man sie hier nicht ohne weiteres ohne Leine laufen lassen, denn hier herrschen diesbezüglich strenge Regeln. Wegen der Kojoten, Bären und Elche muss sie deshalb meistens an der Leine bleiben. Sie genießt es sehr, 24/7 mit uns zusammen zu sein und dieses tolle Land mit uns zu entdecken.«

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

»Jetzt in Deutschland ab 20€ versandkostenfrei bestellen! - Aufgrund der derzeitigen Situation kann es bei DHL zu verlängerten Lieferzeiten kommen«

Herzlich Willkommen

Zum Start von www.wirliebenhunter.de schenken wir Ihnen einmalig einen Gutschein im Wert von 5 Euro. Einfach den Gutscheincode »Welcome2018« bei der nächsten Bestellung im Warenkorb eingeben.